Wenn man keine Ahnung hat…

Davon, wie falsche Eindrücke entstehen, wenn man keine Ahnung hat, wovon man spricht. Ein Hacker versucht sich in Statistik, um die Coronapandemie zu verharmlosen, und scheitert dabei kläglich…

Der hackende Hacker Heiko Frenzel versucht sich am 28.01.2021 daran, die Coronapandemie mit bunten Bildchen aus der Welt zu reden, macht einen Schlenker über das Wetter und mündet in der Behauptung, dass die Pandemie so schlimm ja gar nicht sein könne. Ja – er meint sogar, dies alles wäre „Absurd, wenn man sich die Realität zu Rate nimmt“. Als Beweis nutzt er die Daten des statistischen Bundesamtes, was an und für sich redlich ist. Diese Daten werden tagesaktuell gehalten (Sterbefälle müssen innerhalb von 3 Tagen gemeldet werden und gehen dann in die Statistik ein) und liegen in einer Excel voller Rohdaten zum Download für jedermann bereit.

Frenzel meint, aus dieser Datentabelle eine Grafik erstellt zu haben, anhand welcher die Falschheit der Behauptung, es stürben mehr Menschen als die Jahre zuvor, erkennbar sei und welche er „in eine – für jeden Leser verständliche und nachvollziehbare – Form [sic]“ gebracht hätte. Diese Grafik sieht wie folgt aus:

Original von H. Frenzels Post, heruntergeladen am 31.01.2021

Wie gesagt, veröffentlichte er diese Grafik am 28.01.2021 mit den Daten, welche zu diesem Zeitpunkt vom statistischen Bundesamt geliefert wurde. Nun, ich habe mal das gleiche getan, der Faulheit wegen jedoch nur die Jahre 2018 bis 2020, und erkenne wundersames.

Auswertung der Daten von destatis.de, Datenstand vom 29.01.2021

Kann es sein, dass der heftige Hacker Heiko das Jahr 2020 in seiner Grafik herbei phantasiert hat? Meine Grafik des Jahres 2020 sieht seiner Grafik von 2019 verdächtig ähnlich. Seine Grafik für 2019 gleicht dafür meiner Grafik von 2018 wie ein Ei dem anderen. Aber wenn er die Jahre jeweils ein Jahr früher in Grafik gegossen hat, wo hat er dann die Daten für 2020 her, und wo sind die Daten von 2016? Ihr werdet es nicht glauben! Ich bin mal ein wenig weniger faul gewesen und habe die Grafik komplettiert:

Komplette Übersicht der Sterbefälle 2016-2020 anhand der Todestage

Und da sind ja die Daten! Der hitzige Hacker Heiko hat einfach die Grafik von 2016 hinten dran gepackt und sie als die grafische Repräsentation des Jahres 2020 ausgegeben. Wie kann sowas nur passieren? Weiß er nicht, dass damit sein gesamtes Kartenhaus zusammenfällt? War es ihm nicht bewusst, dass seine Augenwischerei, aufgebohrt mit dem Ausflug in die Wetterdaten der Sommer der letzten 5 Jahre, eben genau das ist – ein Betrug und ein Schwindel? War es ihm bewusst, dass er damit genau in jene Kerbe drischt, in welche so viele mehr oder weniger Prominente, mit mehr oder weniger Reichweite, ebenfalls dreschen?

Die Antwort findet sich, wohlwollend betrachtet, jedoch schon im ersten Satz seiner 1363 langen Sinnlosigkeit: „Nein… Ich bin kein Statistiker und auch kein typischer Guru, wenn es um statistische Auswertungen geht.“

Vielleicht hätte er es damit belassen sollen.

Blog, Realitätsbetrachtung | 31.01.2021 | 758 Views
, , , < Schlagwörter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
Ich, Ulf Kippke (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Ulf Kippke (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.